Charles Reichenbach
© layue/AdobeStock Charles Reichenbach
       
Startseite
  Zeitschrift »freund«
  Aktueller »freund«
  Editorial
  Weltweit Nachrichten
  Download
  Worte mit Kraft
  In eigener Sache
   
  Vita
  Literatur
  Vortragstermine
  Medien: Audio-Video
   
  Ferien
  Bibelfreizeiten
  Bade- und Bibelfreizeiten
  Erlebnisreisen
 
  Bestellformular
  Site map
  Links
  Impressum
  Datenschutz
   
 Aktuelle Termine
 

Vorträge
bis Sept. 2021
mit Charles Reichenbach

Vorschau Ferien
2021
und 2022

 
 

Weltweit Nachrichten

  von 2021 | »freund« 1 | »freund« 2 |
von 2020 | »freund« 2 | »freund« 3 | »freund« 4 |

© stockphotosecrets.com

© stockphotosecrets.com

© stockphotosecrets.com

© pexels.com

stockphotosecrets.com

© stockphotosecrets.com

 

 

 

2020-12
Israelische Uni
verjüngt Zellen

«Altern kann als reversible Krankheit betrachtet werden»

2020-11
Aus Sand wird Gold

"Israel mit neuem Mega-Wüstenprojekt"
In der Wüste will Israel Wohnungen und Jobs für 1,5 Millionen Menschen schaffen.

2020-07
"Aura Air"
Israelisches Start-up

Saubere Luft "Aura Air" als Lösung gegen Corona

2020-06
Israelischer Super-Chip
fürs Ohr.
Einmal mehr spielt die Nation aus dem Nahen Osten eine prägende Rolle bei einem neuen
High-Tech-Schritt
.

2020-06 Israelische Innovation
So können Plastikverpackungen überflüssig werden

2019-11 Hirnchirurgie ohne Skalpell
Große Hilfe für Süchtige ANR: «Nach einem Jahr waren 65 Prozent immer noch opiatfrei»

2019-01 Wunderkrebsmittel, vollständige Heilung!
Eilmeldung! Ein Team israelischer Wissenschaftler glaubt, dass es das Heilmittel aller Heilmittel gefunden hat, um endlich Krebs zu beenden.

2019-01 Knesset beschließt Freierbestrafung!
Israel an die Spitze der Frauenrechte bringen. Es ist das 9.Land, welches das einführt.

2019-01 Alterungsprozess ausgebremst
Weizmann Institute of Science in Israel

2019-01 Kot in Kohle
Israeli verwandeln Kot in Kohle

2018-12 Israelische Forscher
entdecken Medikament gegen aggressiven Hirntumor

2018-11 Bestleistung
In Israel existieren 6500 Start-Ups - pro Kopf gerechnet – Weltrekord. Deutschland hat nur die Hälfte.

2018-11 Hoffnung für Blinde Hoffnung für 1,2 Millionen Blinde in Deutschland: Mini-Computer

2018-03 Ohne Brille leben
Israelische Forscher tüfteln an speziellen Augentropfen, welche Brillen überflüssig machen könnten

2018-01 Technologie
Jerusalem ist die Innovationshauptstadt
der Biotechnologie

Live ... Jerusalem -
die Klagemauer

Aussicht auf die Klagemauer und den Tempelberg Live-Webcam

Website des
Heiligen Landes

Ein Tor zum Land der Bibel, Heimat des Neuen und Alten Testaments. Vollgepackt mit originellen Bildern und Informationen hebt es die Wunder und den Charme der Region und ihre Relevanz für die historischen und biblischen Wurzeln hervor. (engl.) BibleWalks

In Nazareth:
Ein Jesus Dorf
www.nazarethvillage.com

© by pexels.com

© by pexels.com

© gemeinfrei/Wikimedia

Christliche Geschäftsleute in:
CH, D, und A

 

»freund« 2 2021                               Stand: Juni 2021

Israel Nachrichten

   

Ein neues Raketensystem für die israelische Marine
Einen Großteil seines Energiebedarfs deckt Israel mit Offshore-Gasförderung im Mittelmeer. Der Erdgasfund ist ein Segen, hat aber auch zu Spannungen mit Libanon und der Türkei geführt. Die empfindlichen Anlagen im Mittelmeer sind für die israelische Wirtschaft wichtig und kostspielig. Das erfordert militärischen Schutz. Im September 2020 testete die israelische Marine ein neues Raketensystem, das unter anderem zu diesem Zweck von der israelischen Waffenschmiede IAI entwickelt wurde. Das neue System verfügt über verbesserte Kampfkraft, Treffgenauigkeit und Reichweite. Als Testbasis fungierten die Saar 5 sowie das neue Schiff Saar 6. Das System bekämpfte das Übungsziel erfolgreich. Das Manöver hat die Marine Israels gestärkt und den östlichen Mittelmeerraum ein Stück sicherer gemacht.
Israel heute Nai

»Hier ist ein großes Wunder geschehen!«
Das »Rambam Medical Center« in Israel setzt mit großem Erfolg eine neue, hochmoderne Behandlungsmethode ein, um das Zittern von Parkinson-Patienten zu lindern oder zu stoppen. Mehr als 60 Patienten wurden bislang erfolgreich behandelt. Als die Rabbinerin Yocheved Mintz das Center in Haifa betrat, war ihr Zittern so stark, dass sie nicht einmal eine Tasse Kaffee halten konnte. Mithilfe der MRT-Behandlung gelang es den Ärzten, das Zittern der Patientin ganz zu beseitigen. Der Eingriff dauert jeweils nur wenige Stunden. Anhand der Magnetresonanztomografie (MRT) werden hochintensive Ultraschallwellen präzise auf die Stelle im Gehirn gerichtet, an der das Zittern ausgelöst wird. Die Ärzte können den erkrankten Bereich genau anvisieren und dabei das gesunde umliegende Gewebe schützen. »Hier ist ein großes Wunder geschehen «, sagte die Rabbinerin unmittelbar nach dem Eingriff zu einer Reporterin. Dabei hielt sie eine Tasse Kaffee in der Hand, was vor der Behandlung unmöglich gewesen war. Sie kann nun wieder alle Aktivitäten ausführen, die kontrollierte und präzise Bewegungen erfordern. Mit ihrer Aussage bezog sich die Rabbinerin auf das Chanukka-Wunder in Israel. Gemäß der Überlieferung zündeten die Makkabäer bei der Befreiung des Tempels im Jahr 164 v. Chr. den siebenarmigen Leuchter an. Das verbliebene Öl hätte eigentlich nur einen Tag reichen dürfen, doch der Leuchter brannte acht Tage lang – so lange, wie die Weihe des neuen Öls benötigte. »Hier ist ein großes Wunder geschehen!«
Factum-Magazin-CH


Milch ohne Kuh von Remilk
Viele Menschen wollen heute auf Lebensmittel tierischen Ursprungs verzichten. Wir berichteten an dieser Stelle bereits über das israelische Unternehmen SuperMeat und sein Hühnchen aus dem Labor. Hier stellen wir nun ein Unternehmen vor, das Milchprodukte im Labor herstellt, ganz ohne Kuh. Die israelische Firma Remilk will in den riesigen Markt der alternativen Milchprodukte einsteigen, der weltweit jährlich 20 Milliarden Euro umsetzt. Anders als pflanzliche Milch-Ersatzprodukte soll die Milch von Remilk genauso schmecken und die gleichen physikalischen Eigenschaften haben wie echte Milch. Remilk ahmt die Eigenschaften der Molkereiproteine im Labor nach. Mikrobielle Fermentation ermöglicht Proteine, die mit Milchproteinen identisch sind. Die Molkereiprodukte aus dem Labor machen keine Kompromisse bei Geschmack, Funktionalität und Nährwert. Man kodiert dazu das Gen für Milchprotein. Remilk: »Das Gen funktioniert wie eine Gebrauchsanweisung für die Produktion des Proteins. Wir fügen das Gen in eine Mikrobe ein, die wir entwickelt haben, und es instruiert unsere Mikrobe, das spezifische Protein zu produzieren. Das geht effizient und skalierbar. Das Ergebnis sind Milch, Joghurt, Sahne und Käse, die cholesterinfrei und keine Laktose, Antibiotika oder Wachstumshormone enthalten.« Aus jüdischer Sicht sind diese alternativen Nahrungsmittel besonders interessant, weil sie Fragen über die Koscher-Gesetze aufwerfen, die sich bisher nicht stellten. Sind solche Produkte im religiösen Sinn milchig beziehungsweise fleischig?
Dürfte man sie mischen? Darf ein Jude Schweinefleisch aus dem Labor essen! Ist es vielleicht nur eine Frage der Zeit, bis es in Israel den koscheren Cheeseburger mit Speck gibt? Israel heute Nai Michael Selut

Israel mit Rekorddefizit
Im Jahr 2020 verzeichnete Israel das größte Haushaltsdefizit seiner Geschichte: $50,4 Milliarden bzw. 11,7 Prozent des BIP, berichtet timesofisrael.com. Das Defizit ist drei Mal höher als 2019, Israel gehöre damit zu den Ländern mit dem höchsten Staatsdefizit weltweit. Die israelische Zentralbank hofft, dass die heimische Wirtschaft durch die Corona-Impfung gestärkt wird.
Israel mein Leben

Forscher befürchten
großes Erdbeben

Israelische Wissenschaftler haben unter dem Boden des Toten Meeres bisher einzigartige Bohrungen durchgeführt. In ihrer nun veröffentlichten Studie warnen sie vor einem großen Erdbeben in der Region. Die neuen Erkenntnisse zeigen: In der Gegend um das Tote Meer kommt es etwa alle 130 bis 150 Jahre zu einem Erdbeben der Stärke 6,5 auf der Richterskala. Es hat jedoch auch Zeiten gegeben, in denen zwischen zwei Beben nur wenige Jahrzehnte lagen. Zuletzt gab es in der Region im Jahr 1927 ein Erdbeben der Stärke 6,5. Dabei kamen 500 Menschen ums Leben. Die in der US-amerikanischen Fachzeitschrift »Science Advances« veröffentlichten Forschungsergebnisse ließen darauf schließen, dass mit einem ähnlich starken Erdbeben »zu unseren Lebzeiten, in den kommenden Jahren oder Jahrzehnten « zu rechnen sei, heißt es in einer Erklärung der Universität Tel Aviv. Bislang sei die Wissenschaft zudem davon ausgegangen, dass es etwa alle 10 000 Jahre in der Region um das Tote Meer zu einem Beben der Stärke 7,5 oder höher gekommen sei.

 

Die neuen Forschungen zeigten jedoch, dass es alle 1300 bis 1400 Jahre solche starken Beben gab, zuletzt im Jahr 1033. Dies bedeute, dass in den kommenden Jahrhunderten mit ähnlich starken Erdbeben zu rechnen sei. Professor Schmuel Marco von der Universität Tel Aviv erklärt dazu: »Ich möchte keinen Alarm auslösen, aber wir leben in einer tektonisch aktiven Zeit. Die geologische Aufzeichnung lügt nicht und es wird ein schweres Erdbeben in Israel geben.« Mit den Bohrungen hatten die Forscher bereits im Jahr 2010 begonnen. Dabei bohrten sie in der Mitte des Toten Meeres mehrere hundert Meter unter dem Meeresboden. Dies ermöglicht eine Analyse der Geologie des Toten Meeres von rund 220 000 Jahren.
Israelnetz

Gasfelder spülen Geld in die Staatskasse
Die Erlöse, die dem Staat aus Israels Erdgas, Öl und Mineralien zufließen, beliefen sich 2020 auf 1,1 Milliarden Schekel (knapp 300 Millionen Euro), ein Anstieg um 30 Prozent gegenüber 2019, berichtet das Energieministerium. Da Ende 2019 das Leviathan-Gasfeld vor der Küste des Landes in Betrieb genommen wurde, stieg die Gasproduktion bis Ende 2020 um beeindruckende 48,4 Prozent. Die Gasproduktion aus dem Tamar-Feld betrug 2020 8,27 Milliarden Kubikmeter und generierte 592 Millionen Schekel (etwa 150 Millionen Euro), während die Gasproduktion aus dem Leviathan-Feld in seinem ersten Betriebsjahr 7,32 Milliarden Kubikmeter betrug und Lizenzgebühren in Höhe von 273 Millionen Schekel (etwa 80 Millionen Euro) generierte. Die Profite wären noch höher, wenn die Corona-Krise den Gaspreis an den internationalen Märkten nicht gesenkt hätte.
Israel heute Nai

Mehr arabische Studenten
Die Zahl der arabischen Studenten an der Universität Tel Aviv hat sich in den letzten fünf Jahren verdoppelt. Den Zuwachs spüren besonders die beiden schwierigsten und renommiertesten Fachgebiete, nämlich Elektrotechnik und Informatik. 2020 studierten 459 Araber diese Fächer, von denen 150 weiblich waren. 2016 waren es 239 bzw. 59. Der Anteil der weiblichen arabischen Studenten hat sich demnach deutlich erhöht, auch wenn weiterhin Männer diese Fächer dominieren. Die Universität ist über die Entwicklung froh, da man sich seit Jahren bemüht, das Zusammenleben in Israel zu fördern, indem auch arabische Bürger eine gute Ausbildung bekommen können.
Israel heute Nai


Israelis kommen erneut
aufs E-Auto

Israel produziert keine eigenen Autos. Zugleich ist Israel ein Land mit einem hohen Aufkommen von Pkws pro Kopf, da im Land am Wochenende und an Feiertagen keine öffentlichen Verkehrsmittel verkehren. Zudem werden in Israel bedeutsame Auto-Innovationen entwickelt, wenngleich Israelis mit dem Thema E-Auto zunächst in die Insolvenz der Firma Better Place des israelischen Unternehmers Shay Agassi im Jahr 2013 verbinden. Doch die Sondergenehmigungen, die Israel der Firma Tesla erteilte, erregten Aufsehen und Interesse zugleich. Tesla wurde, neben anderen Vergünstigungen, der Online-Verkauf ohne Mittler gestattet, was sich positiv auf den Verkaufspreis auswirkt. Für E-Autos muss man überall tief in die Tasche greifen. In Deutschland wird das günstigste Tesla vor Subventionen für 43 000 Euro verkauft und damit preislich mit einem BMW 330 Plug-in-Hybrid gleichauf. In Israel wird der Preis für dieses Tesla-Model jedoch in der Charge eines Skoda Superb liegen. Somit darf nicht verwundern, dass Autoimporteure mit Schrecken vernahmen, dass Tesla einen wahrhaften Ansturm von potenziellen israelischen Käufern meldete. Ob dabei zukünftig auch eine israelische Innovation zum Tragen kommen wird, die in Fachkreisen Beachtung fand, ist noch nicht sicher: Das israelische Unternehmen StoreDot nahm mit Metalloid-Nanopartikeln Veränderungen vor, die Sicherheit, Lebensdauer und den Ladeprozess eines E-Auto-Akkus entscheidend verbessern. Um jedoch tatsächlich einen Ladeprozess in nur fünf Minuten abschließen zu können, müssen leistungsstärkere Ladesäulen geschaffen werden.
Nachrichten aus Israel

Israelische Firma bringt Heuschrecken auf den Speiseplan Die israelische Firma Hargol Foodtech will Heuschrecken als Nahrungsmittel salonfähiger machen. Ihr Ziel ist, »die Welt mit einer gesünderen und nachhaltigeren Proteinquelle zu versorgen«. Die Vermarktung in Nordamerika und Europa zielt besonders auf Christen: Laut dem Neuen Testament aß Johannes der Täufer Heuschrecken mit Honig«, erinnert Tamir. Im Online-Shop von Hargol lassen sich Heuschrecken dann auch gleich in der Kombination mit israelischem Honig kaufen. Zudem zeigt die Verpackung von Proteinriegeln einen Mann mit Heiligenschein im Stile christlicher Ikonografie samt der Aufschrift: »Ernähren Sie sich wie Johannes der Täufer.« In Israel fällt die Vermarktung aus Glaubensgründen hingegen nicht so leicht: Das Oberrabbinat erkennt Heuschrecken bisher nicht als koscher an. Dabei erteilt die Tora die Erlaubnis, Wanderheuschrecken zu verzehren. Den Sepharden gelten sie daher als koscher – jemenitische und nordafrikanische Juden essen sie seit Generationen. Aschkenasen tun es jedoch nicht, da nicht ganz klar sei, welche Heuschreckenarten genau gemeint sind.
Israel heute Nai

Jeder Rekrut durchläuft während des Wehrdienstes ein Ausbildungsprogramm, das Themen wie Judentum, Zionismus und Erez Israel gewidmet ist. Ein Besuch am Grab von David Ben-Gurion ist genauso selbstverständlich wie ein Bildungstag in der israelischen Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem.
Nachrichten aus Israel

     

I AM ISRAEL - Official Trailer (2020) from David Kiern on Vimeo.
Den Film gibt es auch mit deutschen Untertiteln zu erwerben!

Praise to Our God 5 Concert - Hineh Lo Yanum (Behold He Who Keeps Israel)
     
     
aktuelles
Für Sie gelesen
  aktuelles
In den Medien

----------------------------------------------------------------
Algerien: Eine Kirche um die andere wird geschlossen
Algerische Pfarrer sind besorgt: In ihrem Land wurden in diesem Jahr bereits zehn protestantische Kirchen geschlossen. Die meisten in der Kabylei-Region im Norden des Landes. Gegenüber Zukunft CH erklärt der Präsident der Protestantischen Kirchen Algeriens (Eglise protestante d’Algerie EPA) Pastor Salaheddine Chalah: »Seit Juli 2018 wurden zwölf unserer Kirchen geschlossen.« Seine Gemeinde in Tizi-Ouzou, welche mit mehreren hundert Mitgliedern die größte im Land ist, ist ebenfalls betroffen. »Es kann nicht sein, dass Muslime in Europa in aller Freiheit ihre Moscheen bauen dürfen und wir hier nicht mal unsere Gottesdienste feiern dürfen«, so Chalah. Der algerische Pastor appelliert an alle Schweizer, sich für die Christen in Algerien einzusetzen, für sie zu beten und alles zu tun, um Politiker und Kirchenverantwortliche über die jetzige Verfolgung der Christen in Algerien zu informieren. In Algerien ist der Islam Staatsreligion. 98 Prozent der rund 40 Millionen Einwohner sind Muslime, etwa 60 000 sind Christen. In diesem Zusammenhang hat die Menschenrechtsorganisation Christian Solidarity International eine Petition gestartet (csi-schweiz.ch/). Sie fordert den algerischen Präsidenten auf, die Diskriminierung der Christen zu beenden und Religionsfreiheit zu gewährleisten.
Zukunft CH

Die totale Überwachung
ist schon da

Claudia Joseph schreibt für The Mail on Sunday über erschreckende Entdeckungen mit ihrem Smartphone. Die totale Kontrolle ist demnach keine Zukunftsvision mehr; sie ist schon da. Nachdem sie sich mit einer Freundin über das Augenlasern unterhalten hatte, erschienen wenig später auf ihrer Facebook-Seite Anzeigen von »LASIK laser eye surgery« und »Lady- Boss glasses«. Das Mikrofon ihres Smartphones (sehr »smart«) hatte mitgehört, gewisse Schlagworte registriert und weitergeleitet. Joseph schreibt: »Facebook, das Instagram und WhatsApp, leugnet ausdrücklich, dass es die Mikrofone benutzt, um unsere Gespräche mitzuhören oder die Werbung auf uns zuzuschneiden.« Doch Joseph testete weiter.

 

----------------------------------------------------------------
Sie nahm ihr iPhone überall hin mit und ließ es stets eingeschaltet; und sieh da, nachdem ihr Arzt sie für einen Bluttest eingetragen hatte, bekam sie über Facebook das Angebot der Firma Thriva, noch heute einen Bluttest durchzuführen. Und als sie einen Tag lang italienisches Radio eingeschaltet hatte und ihr Smartphone neben den Boxen liegen ließ, da füllte sich ihr Instagram-Account am nächsten Tag mit dutzenden italienischen Anzeigen. Dr. Vito Jesus von der Birmingham City University, ein Experte für Cyber-Sicherheit, erklärte ihr, dass all die »freien« Apps für das Smartphone eben nicht wirklich frei sind. Tief vergraben im Kleingedruckten geben wir den Firmen implizit die Erlaubnis, unsere Mikrofone zu benutzen, wenn sie auf dem Smartphone eingeschaltet sind. »Es ist absolut möglich, dass mehrere Apps im Hintergrund die ganze Zeit mithören, während jede durch bestimmte Schlagwörter aktiviert wird«, sagt Dr. Jesus. »Deine Angaben werden dann an die entsprechenden Firmen weitergeleitet, die dich mit Anzeigen bombardieren.«
Mitternachtsruf

Der Regenbogen und die Meereserwärmung
In einem Sonderbericht warnt der Weltklimarat vor dem Anstieg des Meeresspiegels und der starken Erwärmung der Meere. Susanne Götze berichtet auf Spiegel Online: »Weltweit würden die Eismassen schmelzen.« Zwei Jahre lang arbeiteten »mehr als hundert Forscher aus 36 Ländern« an dem Bericht. »Auch wenn die regionalen Folgen in Nordatlantik, Südpazifik oder im Indischen Ozean unterschiedlich ausfallen, gibt es einen gemeinsamen Trend: In allen Weltmeeren steigt der Meeresspiegel an, der Sauerstoffgehalt geht fast überall zurück und der pH-Wert sinkt. Letzteres führt zu einer Versauerung der Weltmeere, was unter anderem zum Absterben von Meerestieren wie Korallen führt.« Der amerikanische Megachurch-Pastor Robert Jeffress, der auch ein geistlicher Berater von US-Präsident Donald Trump ist, meinte dagegen in einem Radiointerview, unter Berufung auf 1. Mose 9 »Schau nur den Regenbogen an; das ist Gottes Versprechen, dass die Polareiskappen nicht schmelzen und die Welt wieder überfluten werden.«
Mitternachtsruf


     

Archiv    
Mohammed als Vorbild

2017-12 Die Lebensführung von Mohammed gilt in jeder Hinsicht als Vorbild für jeden Muslim. Er war mit 13 Frauen verheiratet. Als 53-jähriger Mann heiratete er die sechsjährige Aischa. Die Ehe vollzog er, als sie neun war. Der Koran erlaubt einem Mann vier Frauen.
Zukunft CH

Länderporträt: Innovatives Israel

2016-09 Israel stand und steht wirtschaftlich vor zwei Herausforderungen: den hohen Kosten für die Abwehr von äußeren Bedrohungen und der Ressourcen-Armut. Dennoch...mehr

Cannabis gegen Krebs?

2016-03 In Israel bekommen 24.000 Patienten Cannabis verschrieben...mehr

Fundsache, Nr. 1248
Neue Qumran-Rollen entdeckt

Von Ulrich W. Sahm, Jerusalem
2014-03-20 Zwischen 1947 und 1956 wurden in Felshöhlen im Westjordanland die etwa 2.000 Jahre alten Qumran-Schriftrollen gefunden, die bis heute Rätsel... mehr

  Die weltweit
beliebteste Familienforschungs-Software aus Israel

mit 1,7 Milliarden Profile und 27 Millionen Mitglieder-Stammbäumen www.myheritage.de/
Testbericht Made in Israel

Silicon Valley Israel

2017-12 - Israelischer Innovationsgeist trifft auf deutsche Effizienz

Yad Vashem in
deutscher Sprache

2013-03 Die Holocaust-Gedenkstätte in Jerusalem ist auch in deutscher Sprache zu lesen.

Inhalt:

  • viele Dokumentationen
  • Deportationszüge
  • Namensdatenbank
  • virtueller Rundgang
  • Webseite

Quelle: Jesus.ch

     
 

2010: Wunderschöne Bilder von Jerusalem, eingebettet in einem Lichtermeer!

Israel: Erleben Sie es selbst

Israel: Chazak Amenu - We stand as one

     
    nach oben
     
 

Copyright © 2008-2021 Zeitschrift »freund«, Charles Reichenbach, Schweiz - Werbeagentur: Gerhard Bachor, Multimedia