Bibel: Copyright: St. Johannis-Druckerei, Foto: Gerhard Bachor Charles Reichenbach
 
Startseite
  Zeitschrift »freund«
  Aktueller »freund«
  Editorial
  Weltweit Nachrichten
  Download
  Worte mit Kraft
  In eigener Sache
   
  Vita
  Literatur
  Vortragstermine
  Medien: Audio-Video
   
  Ferien
  Bibelfreizeiten
  Bade- und Bibelfreizeiten
  Erlebnisreisen
 
  Bestellformular
  Site map
  Links
  Impressum
  Datenschutz

 

Artikel

  von Charles Reichenbach / Schweiz

2021

 

Stand: März 2021

© neurobite/samdisc/AdobeStock  

Liebe/r Charles und Sonja,

es ist Zeit Ihnen, unseren wertvollen Unterstützern und Freunden zu danken.
Mir ist klar, dass dies eine schwierige Zeit für uns alle ist. Aber Sie haben unsere
Arbeit in dieser schwierigen Zeit weiter unterstützt. Sie hatten ihre eigenen Sorgen
und Ängste – und dennoch haben Sie nie die Nöte derer vergessen, die sich auf
Ihre Großzügigkeit verlassen haben …

Möge Gott Ihnen die Kraft und Mittel geben, die wunderbare Arbeit, die Sie
tun, fortzusetzen. Wir sind wirklich von Ihnen gesegnet worden.

Diesen Dank möchten wir Ihnen zusenden!
»TRÖSTET, tröstet mein Volk!« spricht
euer Gott! (Jesaja 40,1)

     

2020

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Alexander Erdbeer/AdobeStock

© by pexels.com

© by pexels.com

© Halfpoint/AdobeStock

 

 

 

 

 

 

 

Stand: Dezember 2020

© Adam Ján Figeľ/AdobeStock
 

Die Menschen wollten sich vom Geiste Gottes nicht mehr ermahnen lassen. Sie rotteten sich zusammen, bauten die Stadt Babel und ihr Turm sollte bis an den Himmel reichen.

 

In ihrem Trotz wollten sie sich nicht über die ganze Erde verbreiten, wie es der Wille Gottes war; doch der Herr kommt zum Ziel! ER hat Mittel und Wege genug …

Er zerstreute die Einheit der Rasse, in dem Er ihre Sprache verwirrte.

Das wollten Gelehrte rückgängig machen und erfanden »Esperanto«. Wer erinnert sich noch an sowas?

Nach dem Turmbau zu Babel erleben wir eine Blütezeit der Nationen, nämlich die vier Weltreiche der Geschichte, die uns der Prophet Daniel biblisch vor Augen führt: »Babylon – (die Chaldäer), Medo-Persien – (die Perser), Griechenland – (mit Alexander dem Großen) und dann das Vierte – Rom (das römische Reich)«. Daniel sagte dem König Nebukadnezar in Babylon: »Du bist das goldene Haupt. Nach dir wird ein anderes Königreich aufkommen, geringer denn deines. Danach das dritte Königreich das ehern ist, welches wird über alle Lande herrschen. Und das vierte wird hart sein wie Eisen; denn gleich wie Eisen alles zermalmt, so wird es auch diese alle zermalmen und zerbrechen«. (Daniel 2, 38c–40)

Vom Jahr 600 v. Ch. bis zur Wiederkunft unseres Herrn in Herrlichkeit wird die Geschichte der Völker dauern.

 

Dazwischen windet sich noch etwas Gewaltiges durch die Jahrhunderte, nämlich: Die Geschichte ISRAELS!

Die Gemeinde Jesu, sowie die Kirchen, sind in die Zeit der Nationen eingeschaltet. Das Ende der Weltzeit: Die sieben Jahre Herrschaft des Antichristen! Das messianische Zeitalter, das Tausendjährige Reich, beendet das alles, indem sich Jesus auf den Thron Davids setzt und damit endlich der Welt Frieden und Ruhe bringt, indem ER die Nationen nach Jerusalem herbei segnet. (Sacharja 14,16)

Die Herrschaft Christi wird die ganze Welt umfassen: Der Friedefürst wird regieren. Gerechtigkeit und Freude werden weltweit einkehren!

Dieser Zeit gehen wir entgegen und Davids größerer Sohn, der Herr Jesus Christus wird über die Erde als König der Könige und Herr der Herren tausend Jahre lang regieren – und Er wird Seine Heiligen aus allen Zeitaltern mit Ihm in der Regierung vereinigen! (Offenbarung 20,4

Charles Reichenbach

 

 

 

Archiv - in eigener Sache

 
     

Die GvC Bern

  Spuren von Charles Reichenbach
     
Vor über fünfzig Jahren gründete Charles Reichenbach in Winterthur die erste Gemeinde von Christen, die heutige GvC Chile Hegi. Ein paar Jahre später begann er mit einem Team auch in Bern in Form von Vorträgen die frohmachende Botschaft der Bibel zu verkündigen. Daraus entstand die GvC-Bern. Viele Jahre haben die Vorträge im Kongresszentrum Hotel Kreuz statt gefunden. Im Jahr 2004 zog die GvC Bern als Mieterin in die Räumlichkeiten der Evangelisch methodistischen Kirche (EMK) an der Nägeligasse in Bern.  

Lerne heute die Gemeinde in Bern kennen.

GVC Bern

     
     
     

Die GvC Winterthur

  Spuren von Charles Reichenbach
     
Aus einer Bibelstunde mit dem Evangelisten Charles Reichenbach im Barockhüüsli (s. Webseite) entstand 1960 in Winterthur eine kleine Gemeinde. Mittlerweile besuchen jeden Sonntag etwa 1200 Personen unsere Gottesdienste.  

Lerne heute die große Gemeinde in Winterthur kennen.

GVC Winterthur

     
     
     
Charles Reichenbach singt Evangeliumslieder (Trio, Chor u. Orchester)
mit Sonja Reichenbach, Silvia Hunziker, Chor, Gitarre, Orgel u. Orchester
     

 

Die Songs auf youTube hören 1,16 Std.
Webseite aufrufen
und Play-Button drücken
- von www.bensound-musikshop.com/

 

1. Ich trau auf Gott
2. Wie lang ist es her
3. Er wird morgen mit mir gehn
4. Maranatha
5. Wir müssen beten mehr
6. Fass meine Hand
7. In dem Heiland fand ich
8. O Jesus, Dir gehört mein Leben
9. In dem Garten
10. Vorwärts Christi Streiter
11. Bei jedem Schritt
12. Bald geht es heim
13. Jerusalem
14. Ein himmlisches Loblied
15. Es ist einer gekommen
16. Die Liebe Gottes
17. Die Allmacht
18. Wenn du fürchtest
19. Die Welt ist nicht mein Heim
20. Eine Heimat
21. Forsche die Bibel
22. Stunde um Stunde
23. Ein Bettler
24. Mein Heiland
25. Ein Balsam ist in Gilead
26. Komm heim

 

       
       
       
   

"Glauben wir, was Jesus sagt?"

 
   

Idea Spektrum Schweiz 16/2014
als elektronische Blätterzeitschrift

Nachrichten und Meinungen aus der evangelischen Welt mit Fokus auf die Schweiz und Deutschland. Hier finden Sie einen Bericht über Charles Reichenbach.

Charles Reichenbach über einen Autounfall, die Osterbotschaft und seine Liebe zu Israel.

...ab Seite 7...

       
 
 
 
          nach oben
 

Copyright © 2008-2021 Zeitschrift »freund«, Charles Reichenbach, Schweiz - Werbeagentur: Gerhard Bachor, Multimedia